MB6128e
MB6128e
26,50 €Exkl. MwSt
Die Lieferung erfolgt in 1 Werktagen.

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf das Festland des Vereinigten Königreichs. Bitte melden Sie sich an, um die Lieferzeit zu Ihrem Standort herauszufinden.

Zum Einkaufswagen hinzugefügt
1  x Type and Culture (Englisch) eBook 

Dieses Produkt ist auch in gedruckter Fassung erhältlich

Type and Culture (Englisch) eBook

Erhöhen Sie Ihre Kompetenz als international tätiger Anwender

Lesen Sie Tipps und Ratschläge zur Anwendung von MBTI-Typen in interkulturellen Teams und Gruppen

Warum sich das Lesen lohnt

Angesichts einer globalisierten Wirtschaft und diversifizierten Arbeitnehmerschaft, wie wir sie in unserer heutigen Welt vorfinden, gewinnt die Fähigkeit, Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung in einem interkulturellen Umfeld erfolgreich zu unterstützen, immer weiter an Bedeutung. Dennoch sind in der Aus- und Weiterbildung tätige Anwender, die mit multikulturellen Teams arbeiten, mit einer ganzen Reihe zusätzlicher Fallen und Herausforderungen konfrontiert: Menschen unterscheiden sich darin, wie viel Kompetenz sie einem Ausbilder zumessen, und darin, wie leicht – oder schwer – es ihnen fällt, eine klare Präferenz zu äußern. Darüber hinaus können sie auch allein auf die Idee, dass Unterschiede bestehen, unterschiedlich reagieren. Diese Lektüre hilft mit praktischen Ratschlägen und theoretischem Hintergrundwissen, das Anwender benötigen, um in einer internationalen Umgebung souverän arbeiten zu können.

An wen sie sich richtet

Das Buch richtet sich an qualifizierte MBTI-Anwender, die mit Menschen aus vielen verschiedenen Kulturen arbeiten. Die darin enthaltenen Ideen erhalten eine besondere Relevanz, wenn das MBTI-Rahmenwerk in großen multinationalen Organisationen zum Einsatz kommt – entweder als Leitfaden für bestimmte Grundprinzipien, die es in einer solchen Umgebung zu befolgen gilt, oder als Basis für Workshops, die speziell die Konflikte und Verwirrungen behandeln, die sich aus einem internationalen Arbeitsumfeld ergeben können. Darüber hinaus eignet es sich für Anwender, die ihre Berufsentwicklungsarbeit in einem fremden Land bzw. einer fremden Kultur oder für das Einzelcoaching in interkulturellen Umgebungen ausüben.

Wie sie angewandt wird

Zentraler Leitgedanke dieses Buchs ist, dass Persönlichkeitstypen universal sind; unterschiedliche Kulturen sich jedoch auf ihr Erscheinungsbild und ihren Ausdruck auswirken. Bezeichnet man den Typ einer Person als „Hardware“, so wird Kultur zur „Software“ – die unsere Wahrnehmung von einer Person beeinflusst, jedoch nicht ihre internen Mechanismen. Unter diesem Aspekt dient die Ressource Anwendern, um zu verstehen, an welchen Stellen unterschiedliche Verhaltensweisen vom Typ und an welchen Stellen von der Kultur angetrieben werden, um so präziser interpretieren zu können, was die Menschen, mit denen sie arbeiten, antreibt. Darüber hinaus hilft die Ressource Anwendern zu entscheiden, wie sie Persönlichkeitsentwicklung in unterschiedlichen Kulturen auf eine Weise planen und umsetzen können, die den Erwartungen der Teilnehmer entspricht.

Was steckt drin?

  • Der Leitfaden bietet einen soliden Hintergrund für zwei allgemein anerkannte Ansätze zu kulturellen Unterschieden: Die Werke Dimensions of Culture von GLOBE/Hofstede und Seven Factors of Culture von Trompenaars behandeln weitreichende Unterschiede wie Kollektivismus, Beherrschung und Egalitarismus. Diese Theorien werden sodann den einzelnen MBTI-Präferenzpaaren gegenübergestellt.
  • Der praktischste Teil des Buchs analysiert überaus aufschlussreich, wie Typ-Präferenzen in unterschiedlichen Kulturen auf unterschiedliche Art und Weise geäußert werden und wie sich die Kultur auf die Entwicklung von Typen auswirkt. Hierzu gehören Beispiele möglicher Falschinterpretationen, zu denen es kommen kann, wenn ein Anwender, um eine andere Kultur zu verstehen, unwissentlich durch die Brille seiner eigenen Kultur blickt. 
  • In zwei weiteren äußerst interessanten Abschnitten wird auf Basis der umfassenden internationalen Erfahrungen der Autoren untersucht, wie Anwender ihren Moderationsstil den Erwartungen unterschiedlicher Kulturen anpassen können. All dies wird abgerundet mit ausführlichen Informationen darüber, wie sich Typen in unterschiedlichen Ländern wie Indien, Korea, Japan, Italien, den Niederlanden und vielen weiteren verteilen.